Projekte & Initiativen

Der ThOP Dramatikerwettbewerb

Das Theater im OP (ThOP), die Bühne der Universität Göttingen, schrieb bereits mehrere Male einen Wettbewerb für Nachwuchsdramatiker*innen aus.

Dem/der Gewinner*in winkt jeweils die Uraufführung des Werkes an einem der größten Studententheater Deutschlands und Europas. Wir freuen uns besonders über Werke junger Autor*innen, das Alter ist jedoch kein Kriterium für die Einstufung oder Bewertung der Texte. Diese werden von der Jury ohne Kenntnis der Namen der Autor*innen, ihres Alters oder Geschlechts, ihrer Herkunft usw. beurteilt.

Das Thema des Wettbewerbs 2019/20 lautete „Leben in der digitalen Gesellschaft“ (sehr vorausschauend, nicht wahr?). Gewonnen hat das Stück „Zaungastgeber“ von Sue Witchworks. Die Probenarbeit begann im November 2019, Premiere sollte am 2. Mai 2020 sein. Dieser Termin musste natürlich ausfallen. Im Sommer 2020 filmten wir die Szenen des Stücks. Die Arbeit am Schnitt nahm dann nochmal ziemlich viel Zeit in Anspruch (ist ja auch nicht unsere Kernkompetenz), aber im Herbst 2021 konnten wir „Zaungastgaber“ der Öffentlichkeit online präsentieren.

Es gibt erste Überlegungen, den Wettbewerb 2023/24 erneut auszuschreiben.

Rückblick

2018 – »Grenzen – Grenzgänger – Grenzüberschreitungen«

2015 – Ausgefallen. Warum? – steht hier

2013 – »Nach dem Fall«

2011 – »Und wovon träumst du nachts?«

2009 – »Dramen aus der Yuccapalme«

2007 – »Mensch – Gesellschaft – Revolution«

2005 – »und, was wird aus mir?«

Vertrauenspersonen am ThOP

Wir am ThOP befürworten Vielfalt aller Art und möchten, dass das ThOP ein sicherer und schöner Ort für alle ist. Deshalb dulden wir keinerlei Rassismus, Sexismus, Queerfeindlichkeit oder andere Formen von Diskriminierung. Manchmal kann es aber aus den unterschiedlichsten Gründen dazu kommen, dass sich manche oder einzelne im Ensemble nicht wohlfühlen oder von Diskriminierung betroffen sind. Das möchten wir natürlich nicht und deshalb haben wir uns zusammengetan und eine Gruppe gegründet, die nur dafür da ist, den Mitmachenden am ThOP ein offenes Ohr zu spenden, Situationen zu reflektieren und zu besprechen und gegebenenfalls bei Konflikten zu vermitteln. Wir möchten für euch Ansprechpartner*innen und eine erste Anlaufstelle für Probleme sein und mit euch zusammen dafür sorgen, dass das Mitmachen am ThOP für alle eine Freude ist.

Kontaktmöglichkeiten:

Bea (sie/ihr): E-Mail beatriz.beyer@gmail.com

Caro (er/ihm): Telegram @itsgonnabok

Christa (sie/ihr): Telegram @Christa218

Heiko (er/ihm): E-Mail heisiebert@gmx.de

Jannik (er/egal): Telegram @JannikAmph

Oder einfach persönlich, wenn ihr uns seht.