Göttinger Poetry Slam und QuerQuassler präsentieren Annika Blanke:

Blankes Entsetzen

Soloshow | Gastspiel

Annika Blanke schaut genau da hin, wo es weh tut – und spricht drüber. Das ist wichtig und richtig – und vor allem eines: Höchst unterhaltsam! Seit über fünfzehn Jahren steht die Oldenburger Slam Poetin und Kabarettistin auf den verschiedensten Bühnen im deutschsprachigen Raum und weiß mit ihren klugen Texten und ihrer einmaligen Vortragsart zu begeistern. In ihrem brandneuen Soloprogramm lotet Annika Blanke einmal mehr die Grenzen zwischen Tragischem, Nachdenklichem und Humorvollem aus: Sie erzählt von Menschen auf der Jagd nach dem kleinen Glück und dem Umgang mit den ganz großen Widersprüchen der Welt. Und klärt wieder ganz nebenbei die wichtigen Fragen des Lebens: Was hat ein verstorbener österreichischer Philosoph mit einer schwedischen Einbauküche zu tun? Welche Konsequenzen hat es, wenn man in seinem Handeln absolut konsequent sein will? Was ist eine Lächelzone? Und wann haben wir eigentlich das letzte Mal an Afghanistan gedacht?
Ein Abend zwischen Kabarett, Spoken Word, Comedy und Geschichtenerzählen. Ohne doppelten Boden und Gitarre, dafür mit vielen Zwischentönen und Seitenhieben. Ausgezeichnet mit dem Reinheimer Satirelöwen 2023 in Bronze!

Pressestimmen Soloshow:
„Annika Blanke hat ihr neues Programm „Blankes Entsetzen“ präsentiert – und erntet eine Welle der Begeisterung!“ (NWZ vom 24.03.2023, Redakteur: Wolfang Alexander Meyer)

Presseartikel:
Premiere in Oldenburg: Blankes Entsetzen begeistert das Publikum (nwzonline.de)
Lesung in Holtrop: Poetry-Slammerin erheiterte mit „blankem Entsetzen“ – Ostfriesische Nachrichten (on-online.de)

Über Annika Blanke:

Seit über fünfzehn Jahren steht die Oldenburger Slam Poetin und Kabarettistin auf den verschiedensten Bühnen im deutschsprachigen Raum und weiß mit ihren klugen Texten und ihrer einmaligen Vortragsart zu begeistern. Sie ist Mitbegründerin der Oldenburger Lesebühne METROPHOBIA sowie mit Mirko Menser Teil des Poetry Slam-Teams „Parole Emil!“, mit dem sie 2022 niedersächsisch-bremische Poetry Slam-Meisterin im Team wurde. 2021 wurde ihr erstes Soloprogramm „Neulich war gestern noch heute“ für den Kabarettpreis „St. Ingberter Pfanne“ nominiert, 2022 wurde es mit dem Rostocker Koggenzieher in Silber ausgezeichnet. In seiner Laudatio sagte Kabarettist René Sydow: „So schön und reichhaltig die Welt der Literatur auch ist, wir merken erst, wie großartig Sprache tatsächlich ist, wenn eine Meisterin wie diese sie in die Finger kriegt.“ 2023 feierte Blankes zweites Soloprogramm „Blankes Entsetzen!“ Premiere. Es wurde im letzten Herbst mit dem Reinheimer Satirelöwen in Bronze ausgezeichnet. Und diesen Herbst präsentiert sie das Programm im ThOP.
Mehr? www.annika-blanke.de

Foto: Fotograf Niels Wagner

Eintrittspreise:

15 Euro Vollzahler
9 Euro ermäßigt
5 Euro mit dem Kulturticket

Künstlerin

Annika Blanke

 Vorverkauf ab 16.08.24

Spieltage

Mi. 16.10.
20:15