Love Letters

von Albert Ramsdell Gurney

Andy und Melissa schreiben sich Briefe. Andy schreibt gerne Briefe, Melissa nicht. 

Beide wurden in wohlhabende Familien hinein geboren, doch die Leben der Kindheitsfreunde entwickeln sich in verschiedene Richtungen. Dabei halten sie aber immer wie an einer Rettungsleine an der Beziehung zum anderen fest. Über 50 Jahre hinweg dokumentiert der Briefwechsel der beiden das Auf und Ab ihrer Leben. Und gelegentlich sogar das Miteinander.

Es spielen: Orthey Stoll, Cédric Frein 

Das Stück des amerikanischen Autors Albert Ramsdell Gurney aus dem Jahr 1988 ist ein populäres Werk für Gastspiele und einzelne Aufführungen, da der Text in Form von Briefen verfasst ist und dafür gedacht ist, gelesen vorgetragen zu werden. 1990 war das Stück für den Pulitzer-Preis in der Kategorie Drama nominiert.

Diese Veranstaltung war in Zusammenarbeit mit einem externen Veranstalter für das Autokino auf dem Schützenplatz geplant. Ob wir einen neuen Ort (und eventuell Termin) dafür finden, ist momentan (15.06.) noch ungewiss.

Live auf dem Schützenplatz

Spieltage