Die unendliche Geschichte

Teil II

von Michael Ende

Geschafft! Phantásien konnte gerettet werden. Atréju hat seinen Auftrag erfüllt. Nun bedarf es einen neuen Helden, der Phantásien mit neuen Geschichten wieder aufbaut.

Bastian Balthasar Bux tritt seine eigene Reise durch das phantásische Reich an. Mit der Vollmacht Mondenkinds ausgestattet, füllt er Phantásien mit seinen Wünschen und Träumen. Hier kann Bastian seiner eigenen tristen Realität entfliehen und den in Trauer versunkenen Vater sowie seine hänselnden Mitschüler hinter sich lassen. In Phantásien ist er stark, schön und ein Held. Ein Held wie Atréju! Und gleich wie Atréju begegnet Bastian auf seinem Weg allerlei phantásischen Gestalten, die ihm seinen Weg weisen. Die Magierin Xayíde hat jedoch ihre eigenen Vorstellungen bezüglich der Gestaltung Phantásiens. Und so wird Bastian zum Spielball ihrer bösen Machenschaften, bis er schließlich fast sich selbst vergisst. Allein sein letzter Wunsch kann ihn noch aus der Misere retten, doch wer keine Erinnerungen mehr hat, der kann sich auch nichts mehr wünschen.

Ende erzählt im zweiten Teil von „Die Unendliche Geschichte“ was es bedarf, um zu sich selbst zu finden und welchen Wert wahre Freundschaft hat. Nur, wer seinen wahren Willen findet, kann in der Welt bestehen und seinen Weg gehen ohne sich zu verlieren. Und das ist der schwierigste Weg. Überall lauern Verführungen und Stimmen, die von Sehnsüchten und Gelüsten flüstern. Diesen zu trotzen ist eine Herausforderung. Doch wer einen guten Freund hat, kann sich glücklich schätzen. Gute Freunde geben nicht die Ratschläge, die man hören möchte, sondern jene, die man dringend benötigt, um sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wer sich jedoch nach der Anerkennung aller sehnt, der läuft Gefahr, dass er nicht nur seine engsten Freunde von sich stößt, sondern zum Schluss gar sich selbst.

Bei einem Kartenerwerb für das Stück „Die Unendliche Geschichte, Teil I“ wird ein Vorreservierungsrecht für das nachfolgende Stück „Die Unendliche Geschichte, Teil II“ eingeräumt.

Termine Teil II:

08.01., 10.01., 11.01., 12.01., 14.01., 15.01., 17.01., 18.01., 20.01., 21.01., 22.01.

 

Inszenierung

Findus Leichtfuß

Reservierung ab ca. 14 Tage vor der Premiere.

Spieltage

Sa. 08.01.
20:15
Kulturticket
Mo. 10.01.
20:15
Kulturticket
Di. 11.01.
20:15
Kulturticket
Mi. 12.01.
20:15
Kulturticket
Fr. 14.01.
20:15
Kulturticket
Sa. 15.01.
20:15
Kulturticket
Mo. 17.01.
20:15
Kulturticket
Di. 18.01.
20:15
Kulturticket
Do. 20.01.
20:15
Kulturticket
Fr. 21.01.
20:15
Kulturticket
Sa. 22.01.
20:15
Kulturticket