Oh!

Ah!

Mmh!

Ein wichtiges Stück mit einer wichtigen Botschaft.

von Dajana Zehler

"Premiere im ThOP: Überzeugende schauspielerische Leistung" "Die Mitwirkenden ... erweisen dabei durchweg komödiantisches Talent" "Zu Hochform läuft die Inszenierung in den perfekt choreographierten Gruppenszenen auf ..."

Göttinger Tageblatt

Das Scheitern gehört zum Leben wie der Brühwürfel in den Eintopf.

Ob beim Frittieren, beim Wäsche kochen oder bei der Wahl der richtigen Fernbedienung – meistens funktioniert entweder nichts oder alles geht schief. Da verwundert es nicht, dass schon der weise Konfusius einst wusste: „Das Leben ist wie Käsekroketten in einer Fritteuse aus Lebertran.“

Grund genug, endlich ein Theaterstück über die normalste Sache der Welt zu machen. „Oh! Ah! Mmh!“ zelebriert das tägliche Scheitern des Menschen aufs Feinste – mal absurd, mal makaber, aber natürlich immer mit einer großen Portion und am Ende sogar mit einer Botschaft. Vielleicht.

„Eine Hommage an die Fehlbarkeit des menschlichen Aktionismus!“ – Dr. Rhabarber Torte

„Absolut bescheuert!“ – Ingo-Klaus Radetzky-Nitzki

„Noch nie hat Scheitern so viel Spaß gemacht!“
– Omar Ola Gorgonzola

„Ein Traum!“ – Silvester Alone


Bitte beachten Sie, dass auch für diese Produktion im gesamten ThOP eine Maskenpflicht gilt, auch am Sitzplatz.

Inszenierung

Dajana Zehler

Spieldauer

ca. 100 Minuten, es gibt eine Pause

Reservierung ab ca. 14 Tage vor der Premiere.

Szenenfotos © Dirk Opitz